Alkolocks ab 01.09.2017

Bei Fahren unter Alkoholeinfluss nach dem 01.09.2017 gibt es in Österreich die Möglichkeit, die Entziehungsdauer durch eine freiwillige Alkoholwegfahrsperre ("Alkolock") abzukürzen. Voraussetzung ist eine Mindestentziehungsdauer von vier Monaten (also zB erstmaliges Fahren mit 1,2 Promille oder mehr oder erstmaliges Verweigern des Alkotests). 

Es kann aber nur die zweite Hälfte der Entziehungsdauer durch ein Alkolock abgewendet werden. Wer also wegen Fahren mit 1,6 Promille oder mehr zB 6 Monate Entziehungsdauer aufgebrummt erhält, kann nach drei Monaten Entziehung mit Alkolock wieder fahren. Das Alkolock bleibt aber doppelt so lange wie die restliche Entziehung – also in diesem Beispiel für 6 Monate.  

Wer anstatt mit Öffis mit Alkolock fahren will muss beweisen dass er nicht alkoholabhängig ist und die Kosten für Einbau des Alkolocks, "Mentoringgespräche" usw selbst tragen. 

 

Aktualisiert: 10.08.2017